top of page

Wildkräuter Salat

Aktualisiert: 30. März


In Frühling eine Wohltat für unseren Körper: Wildkräuter enthalten viel mehr Vitamine und Wirkstoffe als das Gemüse vom Laden, sie wirken vitalisierend, entschlackend, reinigend, geben uns Kraft und gute Laune. Die ersten Frühlingspflanzen wie Löwenzahn und Gundelrebe vermitteln uns genau das, was wir nach einem harten, dunklen, sesshaften Winter brauchen: das Licht der wiederkehrende warme Jahreszeit.

Für einen feinen Wildkräutersalat kann man in Frühling alles pflücken, was essbar ist. Am besten probiert man zuerst die Pflanzen, um zu wissen wie sie schmecken, bevor man sie den Gästen gibt.



Gut geeignet sind:

Löwenzahn, Spitzwegerich, Scharbockskraut, Gundelrebe, Bärlauch, Schnittlauch, Rauke, Melde, Knoblauchrauke, Rotklee, Giersch, Feldsalbei, Gänseblümchen.


Ich würde sie mit Rucola und Schnittsalat mischen, vielleicht mit Karotten und Radiesli oder Sprossen und mit essbaren Blumen schmücken.


Auch für Gäste, zum Beispiel an Ostern, ist dieser spezielle Salat immer eine Sensation und wird mit Genuss gegessen.


Bestens geeignet als Vorspeise, zum Beispiel zusammen mit einem Randen Carpaccio (siehe vorheriges Rezept) und selbst gebackenem Brot oder Blätterteigtaschen.





5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page