top of page

Randen Carpaccio




Möchtest du eine raffinierte vegane Vorspeise, die sowohl für Gäste als auch für die Familie geeignet ist, schnell zuzubereiten, schön anzusehen, gut zu anderen Gerichten passt, günstig und sehr gesund ist? Kein Problem! Randen Carpaccio!


So zubereitet, sind Randen wirklich köstlich und schmecken auch denen, die normalerweise keine Randen essen.


ZUTATEN:

1 große gekochte Rande, wenn du Gäste hast, lieber zwei.

1/2 Zitrone

Olivenöl

frische Petersilie und Schnittlauch

Salz


AUSFÜHRUNG:

Wenn du rohe Randen hast, musst du sie je nach Größe fast eine Stunde lang im Schnellkochtopf kochen, dann mehrere Stunden warten, bevor du sie schneidest.

Wenn du gekochte Rüben kaufst, musst du sie nur schälen.


Um das Carpaccio zuzubereiten, die Rande schälen und sehr dünn hobeln (mit einem manuellen Hobel). Auf den Teller legen, dann in einem Glas Zitronensaft, Öl und Salz mischen, die Kräuter schneiden und alles über die Randen streuen.


Auch zu Ostern ist es eine großartige Vorspeise. Es passt sehr gut zu Tofuwürfeln, roh oder in der Pfanne mit etwas Knoblauch, Öl und Kräutern gebraten, zu grünen Salaten, Spargel, Blätterteig-Vorspeisen usw.






3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page